Buchstabe S

S wie sagenhaft – Du bist so sagenhaft – auf der neuen CD von Barbara Lexa

Selbstverständlich sehen Sie bei S sehr viele sensationelle Wörter.

Deutsches Wort Bairisches Wort Aussprache Beispiel
Sahne, die Schlagrahm, der [schlågrà:m] So a Schlograhm is wos feins!
Sängertreffen Singerts [singàds]  
Sauerkirsche Weichsel [weixl]
Schafbock Schafhammel [schå:fhàmme]  
scharf rass [ràss] Der Senfd is aber rass!  
Schaukel Hutsche [huddschn]  
schaukeln hutschen [huddschn]  
Schelm Schlankel [schlànggl] Du werst so a Schlankl sei!
Scherz Gaudi, Spasettl [gaudi, schbàssäddl]  
schief schäpps [schäbbs]  
schielen schirgeln [schiàgln]  
schielender schirgelnder [schiàglàdà]  
schimpfen granteln, belfern, [grànddln, bäifen] Nicht nur grantln gibt es bei den bairischen Schimpfwörtern.
Schlafanzug Nachtgewand [nåchdgwand] I leg iatz as Nachtgwand o.
schlaff, schlapp schwelch [schwä:ich] Vo dera Bergtour bin i ganz schwelch!
schlaftrunkern traumhappert [drà:mhàbbàd]  
Schlag (laut) Pumperer [bummbàrà]  
Schlawiner Batzi, Schlawuzi [bà:zi, schlàwuzi]  
schlecht gelaunt grantig [grànndig]  
schlechte Laune Grant [grànndd] Host du heid an Grant!
Schleuder Zwistel [zwisdl]
schleudern schlenzen [schlenzzn]  
schließen zumachen, sperren [zuàma:chà, schbàrrn]  
Schluckauf Schnackler [schnàgglà]  
schlüpfen schliefen [schliàffà]  
Schmalzgebäck Ausgezogene, Nudeln, Striezeln [auszo:nge, nu:ln, schdri:zln]  
Schmerz Wehdam [wä:dam] I hob heid so an Wehdam!
Schmerzen Wehdam [wä:dam]  
schmollen eine Bappe ziehen, ein Bepperl machen [à bàbbm ziàng, à bäbbàl ma:chà]  
schmuggeln schwärzen [schwäàzn] Des is a gschwärzter Schnaps!
Schmutzfleck Fleck [fle:g]  
schmutzig dreckig [dre:gàd, dre:ggi]  
schneefrei aper [à:bà]  
schneien schneiben [schnaim]  
schnell gaach [gà:ch]  
Schnuller Ditzel, Ditzi [di:zl, di:zi]  
Schnürsenkel Schuhbänder [schuàbàndl] Deine Schuahbandl san auf!
Schnupfen Katarrh [kàdà:r]  
Schnupftabak Schmalzler. Schmai [schmåizlà, schmai]  
schnurgerade pfeilgerade [bfaigrå:d] Der hod pfeigrod an Oansa in Mathe!
schreien plerren [bläàn]  
schreiend plerrend [bläàràd]  
Schultasche Schulranzen, Ranzen [schuiranzzn, ranzzn]  
Schuppen, der Schupf, die [schubbf]  
Schürze (Frauen) Führtuch [fiàddà]  
Schürze (Männer) Schaber [schà:wà]  
Schürzenjäger Weiberer, Gigerl, [waiwàrà]  
schwabbelig teigig [doàgàd] Mein Schuinachbar is a ganz doagiger!
Schwächling leere Hose, Krisperl [là:re hosn, grischbàl]  
Schweinebraten Schweinsbraten [schwainsbrå:n]  
schwerhörig dorad [do:ràd]  
Schweiß Schwoaß [schwoàs]  
schwierig schwer [schwà:r] So a Arbat, de is schwaar!
Sechs, die Sechser, der [se:gsà]  
sehen schauen, spitzen, lurren [schaung, schbizzn, luàn]  
sehr gescheit, hübsch, unbändig, recht, närrisch, sakrisch [gschaid, hibsch, unbàndi, rechd, nà:risch, sàggrisch] I bin hibsch miad, weils heid scho unbandig spaat is.
selbst selm [säim]  
selbstbewusst geradig [grådig]  
Senf Senft [sembfd] Muast du oiwei dein Senft dazua doa?
Sense Sans [sàns]  
sicher gewiss [gwi:s]  
Sieben, die Siebener, der [si:mà]  
Simon Simmerl [simmàl]  
Single Einschichtige/r [oàschichdige/à] In dera Hüttn lebt a Oaschichtiger.
Socke, die Socken, der [soggà]  
Sohn Bub [buà] Unser Bua geht ins Gymnase.
spalten klieben [gliàm]  
Spaß Gaudi, Spasettl [gaudi, schbàssäddl]  
Spezialität Schmankerl [schmànggàl]
Spiegelei Ochsnaug [oxnaug]
spiegelglatt spiegelheiter, hei [schbiáglhoádda, hai] Gestern wars wieder recht spiaglhoadda drauß, recht hei!
Spiel Gespiel, Gspielei [gschbui, schbi:lai] Host an Glust auf a Gspielei?
Spinner Teigaff [doàgaff]  
Spitze, die Spitz, der [schbi:z]  
Spottlied Gstanzl (das) [gschda:nzl] Mia machan für Sie Gstanzl.
Sprüche Pflanz [bflànzz] Her ma doch auf mit deine Pflanz!
Sprüchemacher Schmarrenkübel, Krampfhenne [schma:nki:we, grammbfhe:nà]  
Stechpalme Waxlawa, das [wàxlàwà] Am Grab drauß hob I Waxlawa pflanzt.
Steig (Berg) Gangsteigerl [gangschdaigàl]  
Steigeisen (klein) Grödel [grödl]  
steil gaach [gà:ch]  
stibitzen dacheln [dà:chen] Wer hod denn mein Schoklad dachelt?
stinken bockeln [boggln]  
stöhnen gronen [gro:nà]  
stören im Weg rumgeh, irren [imwe:grumge:, irrn] Irrd Di des Kastl do, na schiab is weg.
stoßen boußen [boussn]  
Straßenbahn Trambahn [dramba:n]  
streuen straahn [schdrà:n] Im Winter miass ma straahn.
Strom (el.) Elektrische, das [äledrische]  
Stufe Staffel [schdàffe]  
süß siass [siass]  
Süßwaren Schleckerts, Schleckzeug [schläggàds, schläggzaig] Host scho wieder so vui Schleckzeig griagt!